Datenschutzrichtlinie - Beauty & Care BV

Datenschutzrichtlinie

§ 1 Definitionen

Kunde Jeder, der beim Lieferanten eine Bestellung aufgibt. Sei es eine juristische Person oder eine natürliche Person.

Allgemeines Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Beauty & Care BV

Bedingungen

AP-Berechtigungsdaten

AVG Allgemeine Datenschutzbestimmungen.

Beteiligte Personen, auf die sich personenbezogene Daten beziehen.

Kundenbeziehungen Dritter, die gegebenenfalls nicht Teil des Prozesses des Lieferanten sind.

EWR Europäischer Wirtschaftsraum.

Benutzerkonto Personalisierte Umgebung, in der Daten verwaltet werden können

Und wo frühere Bestellungen des Kunden vom Kunden eingesehen werden können.

Daten Persönliche Informationen des Käufers. Auch unter dem Begriff "persönliche Daten" bekannt.
Der Lieferant zeichnet nur Daten auf, die für die Serviceauslieferungen des Lieferanten erforderlich sind.

Die hierfür erforderlichen Daten werden vom Käufer bereitgestellt und können bestehen aus:

  1. Firmennamen
  2. Namen der Kontakte
  3. Lieferadressen
  4. Rechnungsadressen
  5. E-Mail-Adressen
  6. Telefonnummern
  7. Handelskammer Nummern
  8. Mehrwertsteuer-Nummern
  9. Persönliche Notizen
  10. Persönliche Bedingungen

Vorfall Ein Sicherheitsvorfall, bei dem Daten verloren gegangen sind oder eine rechtswidrige Verarbeitung von Daten nicht vernünftigerweise ausgeschlossen werden kann.

Lieferant Unter dem Lieferanten ist folgendes Unternehmen gemeint:

Schönheit & Pflege BV

Sitz:

Heraklestraat 18

5048 CG TILBURG

Erklärung zur Datenschutzerklärung Allgemeine Daten zur Regulierung, oder dieses Dokument.

Webshop Digitale Plattform, die vom Lieferanten für Bestellungen zur Verfügung gestellt wird.

§ 2 Allgemeines

  1. Soweit in dieser Erklärung Begriffe mit einem Großbuchstaben nicht gesondert definiert sind, gelten in dieser Erklärung die Definitionen wie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben. Konzepte aus dem AVG wie "Verarbeitung", "persönliche Daten", "Controller", "Datensubjekte" und "Prozessor" haben die Bedeutung, die ihnen im AVG zukommt.

§ 3 Bestimmungen

Der Lieferant legt großen Wert auf den Schutz der Daten. In dieser Erklärung möchte der Lieferant klare und transparente Informationen darüber bereitstellen, wie der Lieferant mit den Daten umgeht. Das bedeutet:

  1. Der Lieferant muss bei der Verarbeitung der Daten gemäß dieser Erklärung, der DSPR und anderen Gesetzen und Vorschriften handeln.
  2. Der Lieferant wird die Daten streng vertraulich behandeln und die Mitarbeiter, Vertreter und / oder Subunternehmer, die an der Verarbeitung der Daten beteiligt sind, über die Vertraulichkeit dieser Daten informieren.
  3. Der Kunde kann sich für den Newsletter anmelden, der regelmäßig vom Lieferanten versandt wird. Der Kunde kann den Newsletter über einen Link im Newsletter abbestellen.
  4. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Durchführung der Zwecke erforderlich, für die sie bereitgestellt wurden.
  5. Sich über die Rechte des Käufers bezüglich der Daten bewusst zu sein, Sie darüber zu informieren und zu respektieren.
  6. Der Lieferant ist verantwortlich für die Verarbeitung der Daten. Wenn der Kunde nach dem Lesen dieser Erklärung oder in einem allgemeineren Sinne Fragen dazu hat oder sich mit dem Lieferanten in Verbindung setzen möchte, kann dies über die folgenden Kontaktdaten geschehen:

Schönheit & Pflege BV

Heraklestraat 18

5048CG Tilburg

E: [email protected]

T: 013-5716033

Kontaktperson: Leon Bastiaans

§ 3.1 Zwecke

Kundendaten werden vom Lieferanten zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  1. Vereinbarungen eingehen.
  2. Newsletter versenden
  3. Senden von gezielten Informationen und / oder Änderungen an unseren Produkten / Dienstleistungen.
  4. Bestätigung von Terminen
  5. Arbeitsverträge eintragen.
  6. Rechnungen senden
  7. Abwicklung von Zahlungen
  8. Anrufen oder Mailen, um unsere Dienste ausführen zu können.
  9. Erleichterung digitaler Bestellsysteme
  10. Kundenrezensionen erstellen

§ 4 Sicherheit

  1. Der Lieferant nimmt die Sicherheit der Kundendaten ernst und ergreift geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, pflegt diese und passt sie an, um Daten vor Zerstörung, Verlust, Fälschung, unberechtigter Weitergabe oder unberechtigtem Zugriff zu schützen.
  2. Diese Maßnahmen gewährleisten unter Berücksichtigung der Art, der Größe, des Kontexts und des Zwecks der Verarbeitung, des Stands der Technik und der Kosten der Umsetzung ein angemessenes Sicherheitsniveau im Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit und Schwere der verschiedenen mit der Verarbeitung verbundenen Risiken. der zu schützenden Daten und entsprechen den Bestimmungen von Artikel 32 AVG.

§ 5 Überwachung, Informationspflichten und Störfallmanagement

  1. Der Lieferant wird Verstöße gegen die Sicherheitsmaßnahmen aktiv überwachen und dem Kunden gemäß diesem Absatz die Ergebnisse der Überwachung melden.
  2. Sobald der Lieferant Kenntnis von einer Verletzung in Verbindung mit Daten hat, wird der Lieferant den Kunden ohne unangemessene Verzögerung informieren. Der Lieferant wird folgende Informationen bereitstellen:

a Die Art der Zuwiderhandlung.
b Die Kategorien von Daten, die betroffen sein können.
c Die Größe der betroffenen Parteien.
d Die voraussichtlichen Folgen der Zuwiderhandlung.
e Die Maßnahmen, die ergriffen wurden oder werden, um den Verstoß zu lösen oder die Folgen / Schäden so weit wie möglich zu begrenzen.

  1. Der Lieferant hat die ihm zumutbaren Maßnahmen zu ergreifen, den Verstoß so schnell wie möglich zu beheben oder die weiteren Folgen so weit wie möglich zu begrenzen.
  2. Berichte, die auf der Grundlage dieses Absatzes erstellt werden, sind an die dem Lieferanten bekannte Kontaktperson zu richten. Wenn hierfür ein bestimmter Ansprechpartner benötigt wird, wird der Käufer gebeten, dies schriftlich zu melden.
  3. Der Lieferant informiert den ZB und andere Dritte über Vorkommnisse, wenn sie dies für notwendig halten. Der Lieferant ist nicht berechtigt, den beteiligten Parteien oder sonstigen Dritten Informationen über Vorkommnisse zu geben, es sei denn, der Lieferant ist dazu gesetzlich verpflichtet.

§ 6 EWR

  1. Der Lieferant wird, sofern er nicht zuvor die Erlaubnis des Käufers eingeholt hat, personenbezogene Daten verarbeiten oder von ihm selbst oder von Unterauftragsverarbeitern in Ländern außerhalb des EWR ohne angemessenes Schutzniveau verarbeiten lassen.

§ 7 Bereitstellung an Dritte

  1. Die Daten, die der Kunde dem Lieferanten zur Verfügung stellt, können Dritten zur Verfügung gestellt werden, wenn dies für die Erfüllung der in § 3.1 beschriebenen Zwecke erforderlich ist.
  2. Der Lieferant überträgt niemals Daten an Dritte, mit denen der Lieferant keinen Vertrag abgeschlossen hat. Mit diesen Dritten (Verarbeitern) trifft der Lieferant die notwendigen Vorkehrungen, um die Sicherheit der Daten zu gewährleisten.
  3. Darüber hinaus wird der Lieferant die vom Käufer zur Verfügung gestellten Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben und zulässig.
  4. Der Lieferant darf Daten mit Dritten teilen, wenn Sie uns die schriftliche Genehmigung erteilen.

§ 8 Haftung

  1. Die Haftung des Lieferanten für Schäden, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem ihm zuzurechnenden Mangel in der Erfüllung der Verpflichtungen aus der Erklärung ergeben, ist auf den direkten Schaden und den Höchstbetrag von € 2.000 pro Schadensfall (oder einen unmittelbar folgenden Vorfall) begrenzt das Auftreten von Schäden des Kunden).

§ 9 Aufbewahrungsfristen, Rückgabe und Vernichtung von Daten

  1. Der Lieferant darf Daten nicht länger aufbewahren, als dies für den in § 3.1 beschriebenen Zweck erforderlich ist, für den sie bereitgestellt wurde oder gesetzlich vorgeschrieben ist.
  2. Der Kunde ist berechtigt, Daten zu prüfen, zu berichtigen oder zu löschen.
  3. Der Käufer kann der Verarbeitung von Daten (oder eines Teils davon) durch den Lieferanten schriftlich widersprechen.
  4. Der Käufer hat das Recht, die Daten des Käufers, wenn gewünscht, vom Lieferanten an den Käufer oder direkt an eine andere Partei zu übertragen. Der Lieferant kann den Käufer um Identifizierung bitten, bevor er auf die oben genannten Anfragen reagiert.
  5. Der Kunde kann in folgenden Fällen eine schriftliche Beschwerde gegen die Verarbeitung der Daten einreichen:

a Wenn der Käufer den Eindruck hat, dass Daten nicht ordnungsgemäß gesichert sind.
b Wenn der Käufer Anhaltspunkte für einen Missbrauch findet.
c Wenn der Käufer eine Beschwerde über die Verarbeitung der Daten hat und der Lieferant sich nicht daran halten kann oder wird, kann der Kunde eine Beschwerde beim AP einreichen.

 

§ 10 Schlussbestimmungen

  1. Im Falle der Nichtigkeit oder Anfechtbarkeit einer oder mehrerer Bestimmungen aus dieser Erklärung bleiben die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang in Kraft.
  2. In allen Fällen, in denen diese Erklärung nicht vorgesehen ist, entscheiden der Käufer und der Lieferant in gegenseitiger Absprache.
  3. Für diese Aussage gilt das niederländische Recht.
  4. Streitigkeiten über oder im Zusammenhang mit dieser Erklärung werden nur dem zuständigen Gericht in 's-Hertogenbosch vorgelegt.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »